Kosten und Gebühren 3
Produktsortiment 4
Serviceangebot 4

Ein attraktiver Broker mit hoher Kosten-Transparenz und guter Serviceleistung

Summary 3.7 gut
Kosten und Gebühren 0
Produktsortiment 0
Serviceangebot 0
Bisher haben Nutzer abgestimmt. Klicken Sie jetzt auf die Sterne und geben Sie so Ihre Meinung über den Broker ab.
Bestätigen
Summary 0.0 schlecht

BANX Depot

Das BANX Depot auf einen Blick

  • Kostenloses Depot ohne Depotgrundgebühr
  • Handeln ab 3,90 Euro pro Trade*
  • Online-Trading an über 120 Börsen weltweit
  • Handelbare Wertpapierarten: Aktien, Anleihen, CFDs, Edelmetalle, Fonds, Devisen, Futures, Optionen
  • kostenlose Tradingsoftware für PC, Tablet und Smartphone

direkt zu BANX

* Bei Wertpapiertransaktionen können zusätzlich zu den Bankgebühren fremde Spesen anfallen.

Das BANX Depot

Der neue Online-Broker Banx bietet in Deutschland zwei Depot-Varianten an: Zum einen ein Cash-Depot zum anderen ein Margin-Depot. Beide Depotkonten profitieren von BANX als Introducing Broker der renommierten und weltweit agierenden Interactive Brokers. Mit einem BANX Depot kann man an über 120 Börsenplätzen weltweit handeln. Über 1,2 Millionen Produkte stehen zur Auswahl für die Trades. Als reiner Online-Broker bietet BANX lediglich Depot-Konten an und darüber hinaus keine weiteren Finanzangebote wie zum Beispiel Tagesgeldkonten.

Cash- und Margin-Depot von BANX

Die beiden Depots von BANX unterscheiden sich in Handhabung und Möglichkeiten. Das Cash-Depot kann bereits mit 18 Jahren eröffnet werden. Um handeln zu können, ist es notwendig Guthaben auf das Depot-Konto einzuzahlen, der Mindestwert beträgt hierbei 3000 Euro. Nur wenn ein ausreichend großes Guthaben auf dem Konto vorhanden ist, kann damit auch gehandelt werden. Geldmittel, die aus Transaktionen frei werden, stehen bei diesem Depot erst nach drei Tagen wieder für den Handel zur Verfügung. Ein Marginhandel ist mit dem Cash-Depot nicht möglich.

Anders beim Margin-Depot. Wie der Name schon verrät, ist mit diesem Konto des Online-Brokers BANX der Marginhandel ohne Probleme möglich. Leerverkäufe können bei dieser Depotvariante ebenfalls getätigt werden. Auch beim Margi-Depot müssen mindestens 3000 Euro zur Eröffnung eingezahlt werden. Allerdings ist dies erst ab einem Alter von 21 möglich.

Kosten der Banx-Depots

Bei den Kosten unterscheiden sich die beiden BANX-Depots nicht. Für beide werden dieselben Gebühren erhoben. Die Kontoführung an sich ist dabei kostenlos, erst für das Traden werden Gebühren fällig. Die Kostenstruktur ist übersichtlich und auf der Website des Unternehmens gut einsehbar. Zum Beispiel werden für Trades an der Frankfurter Wertpapierbörse Minimum 4,90 Euro pro Auftrag erhoben, für Xetra Aktien Minimum 3,90 Euro. Als Kommission gilt für alle deutschen Börsen eine Zahlung von 0,14 % des Handelswertes. Außerdem müssen vorab jeweils 3000 Euro bzw. die entsprechende Summe in der gewählten Währung des Depots eingezahlt werden.

BANX Service und Extras

Obwohl es sich bei BANX um einen reinen Online-Broker handelt, steht der Service dennoch im Vordergrund. So kann man wochentags sowohl telefonisch als auch per Kontaktformular Kontakt zum Kundenservice aufnehmen. Außerdem gibt es einen Rückrufservice sowie selbstverständlich die Möglichkeit sich per Email an BANX zu wenden. Des Weiteren bietet BANX verschiedene Software-Programme, mit denen man auf allen gängigen Medien seine Depots und Trades verwalten kann – also Tools für PC, Tablet und Smartphone.

Auch eine besondere Form des Newstickers bietet BANX an: Realtime-Kursaktualisierungen. Sekundengenau werden hier Kursänderungen erfasst und an den Kunden weiter geleitet. Allerdings ist dieser Service nicht kostenfrei. Je nach Börsenplatz, Land und Wertpapierart variieren die Gebühren.

Ebenfalls mit Extragebühren verbunden ist das Angebot an Newsdiensten und Datendienstleistern. Um immer top informiert zu sein, werden von externen Dienstleistern die wichtigsten Daten, News und Entwicklungen der Börsen weltweit zusammengetragen. Im Angebot sind verschiedene Pakete, die zum Depot gebucht werden können.

Über BANX

BANX hat seinen Firmensitz in Düsseldorf und unterliegt der Aufsicht der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin). Haftungsgeber ist die in Hamburg ansässige NFS Netfonds Financial Service GmbH. Die Einlagensicherung der Kundendepots umfasst 500.000 US-Dollar (inkl. 250.000 US-Dollar Bareinlage) und wird durch die Lloyd’s of London Insurers abgesichert. BANX ist außerdem Partner der weltweit erfolgreichen Intercative Broker, einem US-amerikanischem Broker mit jahrzehntelanger Erfahrung.

Weitere Informationen zum BANX Depot

Depotkosten berechnenkleines RechnersymbolGebühren und Kosten direkt berechnen:

Kostenrechner »

Depot-Vergleich.de Leistungkleines Symbol von VergleichschartsAktueller Top 3 Leistungsvergleich:

www.depot-vergleich.de

OnlineBroker-Testkleines Symbol einer WaageAktuelle Anbieter im Leistungstest:

Depot-Test »

Stand: 02.03.2015