DKB-Broker neu im Depot Vergleich

Seit kurzem ist die DKB mit ihrem DKB-Broker im Depot Vergleich vertreten. Die Direktbank bietet neben ihrem beliebten Girokonto DKB-Cash auch ein Depot an. Der DKB-Broker ist gleichsam günstig und mit attraktiven Features ausgestattet.

Der DKB-Broker verlangt keine Kosten für die Depotführung und das unabhängig von der Aktivität des Kunden. Ebenfalls übersichtlich sind die Orderkosten. Hierbei gibt es zwei Staffeln. Bis zu einem Ordervolumen von 10.000 Euro pro Trade werden 10 Euro Gebühr fällig. Darüber kostet die Order jeweils 25 Euro. Dies betrifft Inlandsbörsen. An ausländischen Börsenplätzen werden abweichende Kosten fällig.

Neben der Depotführung sind Limitfunktionen ebenfalls kostenlos, genauso wie Marktinformationen, die online abgerufen werden können. Über 10.000 Fonds und Fondssparpläne sind zudem ohne Ausgabeaufschlag erhältlich. Der Marktüberblick liefert Infos zu aktuellen Kursen, sowie Nachrichten. Hier kann auf Watchlists und ein Musterdepot zugegriffen werden.

Um ein Depot beim DKB-Broker zu eröffnen, muss zunächst bzw. zeitgleich ein DKB-Cash eröffnet werden. Dadurch haben Kunden die Möglichkeit, am Bonusprogramm DKB-Club teilzunehmen und sich Rabatte und Prämienleistungen zu sichern. Jeder Neukunde erhält 3.000 Punkte im DKB-Club.

Mehr Infos zum DKB-Broker