Neu bei Depot-Vergleich: Aktionärsbank Depot

Ab sofort haben Kunden die Möglichkeit, ein neues Depot zu eröffnen. Die Aktionärsbank ist mit ihrem Depot ganz neu am Markt und bietet günstige Preise inklusive einer Neukundenaktion, die die günstigsten Depotkosten im Vergleich bieten.

Die Aktionärsbank bietet ein kostenloses Depot ganz ohne Depotgebühren. Zusätzlich können Kunden auf kostenlose Realtime-Kurse zugreifen. Handelbar ist an deutschen und ausländischen Börsen, darunter auch US-Börsen und bestimmte europäische Börsenplätze. Auch Forex und CFDs sind handelbar. Der außerbörsliche Handel ist ebenfalls möglich. Bei ausgewählten Premiumpartnern der Aktionärsbank werden dafür nicht einmal Orderkosten fällig.

Derzeit gilt eine Neukundenaktion, bei der Kunden in den ersten 6 Monaten für 2,95 Euro flat pro Trade an der Börse und außerbörslich handeln können. An der Börse werden zuzüglich Börsengebühren fällig. Auch darüber hinaus ist der Handel vergleichsweise günstig. Für den Parketthandel werden 5,00 Euro zzgl. Fremdkosten fällig. So werden zum Beispiel über Tradegate mindestens 5,88 Euro fällig, über XETRA ab 6,89 Euro und am Börsenplatz Frankfurt ab 9,92 Euro. Der außerbörsliche Direkthandel ist für 5,90 Euro Festpreis möglich.

Orderänderungen, -streichungen oder -löschungen sind kostenlos, ebenso Telefonorders via Sprachcomputer. Auch taggleiche Teilausführungen können kostenfrei erledigt werden.

Über die Aktionärsbank

Die Aktionärsbank ist eine Tochter der flatex Holding AG. Mit der Aktionärsbank soll eine moderne und einfach bedienbare Handelsoberfläche für Privatkunden bereitgestellt werden, die sowohl Börsenanfänger als auch Fortgeschrittene beim Traden unterstützen soll. Die Kosten sollen dauerhaft günstig und transparent gehalten werden.

Mehr Infos zur Aktionärsbank