Postbank Depot

Das Postbank Depot auf einen Blick

Logo von Postbank

  • Depotführung für 2,46 Euro im Quartal
  • kostenlose Depotführung ab 50.000 Euro Durchschnittsdepotguthaben
  • Ab 7,95 Euro pro Trade handeln*
  • Rückruf-Service
  • kostenloser Depotwechsel-Service

direkt zur Postbank

* Bei Wertpapiertransaktionen können zusätzlich zu den Bankgebühren fremde Spesen anfallen.

Postbank: Depot im Detail betrachtet

Beim Postbank Depot kann man nicht nur online traden. Auch wenn dies in der Regel die günstigste Variante ist. Um Orderaufträge zu erteilen, kann man zudem anrufen oder eine Filiale aufsuchen und sich vor Ort informieren bzw. beraten lassen.

Besitzt man bereits ein Depot, so kann man dieses durch einen Depotwechsel zur Postbank übertragen. Hierfür steht ein kostenloser Depotwechsel-Service zur Verfügung, der sich um alle Angelegenheiten rund um den Postbank Depotübertrag kümmert. Der Kunde muss lediglich das erhaltene Formular zum Depotübertrag ausfüllen und dieses zur Eröffnung des Postbank Depots an das Kreditinstitut zurückschicken.

Wer ein neues Postbank Depot eröffnen möchte, der kann dies ebenfalls ganz einfach und bequem online tun. Alternativ besteht auch die Möglichkeit, sich den Antrag zu Hause auszudrucken und diesen dann per Post an das Kreditinstitut zu senden. Hat man Schwierigkeiten bei der Depoteröffnung, kann zudem ein sogenannter Callback-Service genutzt werden. Hierbei wird signalisiert, dass um einen Rückruf der Postbank gebeten wird, so dass der entsprechende Kunde anschließend telefonisch seine Fragen erläutern kann.

Postbank Depot: Welche Kosten und Gebühren anfallen

Das Postbank Depot ist ab einem Depotvolumen von durchschnittlich 50.000 Euro kostenlos. Andernfalls fallen 2,46 Euro Postbank Depot Gebühren im Quartal für die Depotverwaltung an. Beim Depot der Postbank handelt es sich also nicht automatisch um ein kostenloses Depot und anders als bei manchen Konkurrenten können Depotgebühren anfallen. Auch die Postbank Depot Kosten für Orderaufträge sind abhängig von bestimmten Rahmenbedingungen. So hängt der Transaktionspreis in erster Linie vom Ordervolumen ab. Am günstigsten ordert man mit dem Postbank Depot bei Inlandsorders bis 1.200 Euro. Je höher das Ordervolumen, desto höher ist auch der Orderpreis. Die Kosten für eine Auslandsorder sind generell höher als die im Inland. Bei Fonds, die außerhalb der Börse gehandelt werden, wird lediglich der Ausgabeaufschlag fällig. Zudem ist eine Mindestanlage von 500 Euro zu tätigen. Orderänderungen und -streichungen sind ebenfalls mit einem Aufpreis versehen.

Vergleich günstiger Depots »

Postbank: Handelbare Wertpapierarten

Möchte man sich einen Überblick über die beim Postbank Depot handelbaren Wertpapiere verschaffen, so zeigt sich, dass neben Aktien und Anleihen auch Fonds, Optionsscheine und Zertifikate gehandelt werden können. Für Trades können neben deutschen Handelsplätzen, inklusive Xetra, auch einige ausländische Börsen genutzt werden. Entscheidet man sich beispielsweise dafür, lediglich mit Aktien zu handeln, entspricht dies quasi einem reinen Postbank Aktiendepot.

Postbank Depot in der Öffentlichkeit

Das deutsche Institut für Servicequalität (DISQ) hat das Postbank Depot als 1. Platz bei den “Konditionen Brokerage Direktbanken” gewählt (12/2012).

Postbank als Broker

Der Service der Postbank beschränkt sich nicht nur auf den Onlinebereich. Hier ist neben telefonischer Beratung auch der persönliche Kontakt zu Beratern in der Filiale möglich. Anders als beispielsweise bei OnVista, gibt es kein Postbank Musterdepot. Ansonsten erhält man als Inhaber des Postbank Depots Unterstützung bei den Wertpapiergeschäften durch umfassende Marktinformationen, zum Beispiel:

  • Audio Nachrichten
  • Berichte
  • Chartanalysen
  • Kurse
  • Top- und Flop-Listen
  • Vermögensrechner


Weitere Informationen zum Postbank Depot

Depotkosten berechnen

kleines RechnersymbolDepotkosten jetzt berechnen:

Kostenrechner »

Depot-Vergleich.de Leistung

kleines Symbol von VergleichschartsDepotvergleich aktueller Anbieter:

www.depot-vergleich.de

OnlineBroker-Test

kleines Symbol einer WaageAktuelle Anbieter im Leistungstest:

Depot-Test »